Presse

Auf dieser Seite find­en Sie Fotos und Texte zur redak­tionellen Ver­wen­dung.

Fotos

Diese Fotos dür­fen frei ver­wen­det wer­den:

Ralf Mueller Amenitsch - Rechtsanwalt
Ralf Mueller Amenitsch — Recht­san­walt [Bild: Daniel Boehme | CC BY 2.0]
1. Inter­na­tionales Rechtssym­po­sium zum Recht auf eine pflanzen­basierte Ernährung; Berlin 2016 [Bild: VEBU | ©]
Por­trait Ralf Müller-Amenitsch [Bild: Andrea Vollmer | ©]
Por­trait Ralf Müller-Amenitsch [Bild: Andrea Vollmer | ©]
Por­trait Ralf Müller-Amenitsch [Bild: Andrea Vollmer | ©]

Texte

Kurzbio (3. Person)

Ralf Müller-Amenitsch, geboren 1963, ver­heiratet. Nach dem Studi­um in Bonn und Lau­sanne arbeit­et er seit 1993 als selb­ständi­ger Recht­san­walt in Berlin mit den Schw­er­punk­ten Arbeits-, Sozial- und Fam­i­lien­recht. Er leit­et rechtliche Fort­bil­dun­gen für Gew­erkschaften und an der Fach­hochschule der Polizei Bran­den­burg.

Er hält Vorträge im inter­re­ligiösen Dia­log und als Tier­rechtler auf Tier­recht­skon­feren­zen. Auf Kon­gressen und Messen, hält er Work­shops zu The­men wie „Ethik des Veg­e­taris­mus und Veg­an­is­mus“, Veg­an im Recht. Zusam­men mit dem VEBU organ­isiert er das 1. Inter­na­tionale Sym­po­sium zu veg­anem Recht im April 2016 mit Teil­nehmern aus 11 Natio­nen. Seit Anfang 2016 ist er deutsch­er Repräsen­tant der Inter­na­tion­al Veg­an Rights Asso­ci­a­tion IVRA.

Er veröf­fentlicht regelmäßig Artikel zu veg­e­tarischen Recht­s­the­men im VEBU-Mag­a­zin und ist Autor des im Dezem­ber 2016 im Ven­til­ver­lag erscheinen­den Buch­es “Veg­an im Recht”.

Kurzbio (Ich-Form)

Ich bin 1963 geboren und ver­heiratet. Nach dem Studi­um in Bonn und Lau­sanne arbeit­et ich­seit 1993 als selb­ständi­ger Recht­san­walt in Berlin mit den Schw­er­punk­ten Arbeits-, Sozial- und Fam­i­lien­recht. Ich leite rechtliche Fort­bil­dun­gen für Gew­erkschaften und an der Fach­hochschule der Polizei Bran­den­burg.

Zudem halte ich regelmäßig Vorträge als Tier­rechtler. Auf Kon­gressen und Messen, halte ich Work­shops zu The­men wie „Ethik des Veg­e­taris­mus und Veg­an­is­mus“, Veg­an im Recht. Zusam­men mit dem VEBU organ­isierte ich das 1. Inter­na­tionale Sym­po­sium zu veg­anem Recht im April 2016 mit Teil­nehmern aus 11 Natio­nen. Seit Anfang 2016 bin deutsch­er Repräsen­tant der Inter­na­tion­al Veg­an Rights Asso­ci­a­tion (IVRA).

Ich veröf­fentliche regelmäßig Artikel zu veg­e­tarischen Recht­s­the­men im VEBU-Mag­a­zin und bin Autor des im Dezem­ber 2016 im Ven­til­ver­lag veröf­fentlicht­en Buch­es “Veg­an im Recht”.